Seiten: 1 2 3 [4] 5
  Drucken  
Autor Thema: Traditionelle ILF Riser  (Gelesen 1515 mal)
aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #45 am: September 11, 2017, 15:43:57 »

Nein, Shelf ist einfach (auch wenn ich beim Black Wolf sicher keine Feile zur Hand nehmen werde). Beispiele dafür findet man im Netz reichlich.

Ich meinte die Rückseite. Eine flache Gummischicht zwischen der Befestigungsschiene der Pfeilauflage und dem Mittelteil. Das würde Unebenheiten ausgleichen, den Sitz straffen und das Carbon vor Kratzern schützen (meine aktuelle Auflage drückt mit dieser Schiene gegen den Bogen, wodurch sie gehalten wird).
Gespeichert

Absinth
Hero Member
*****
Beiträge: 1442


Ist der von Rinehart? Nee, von Steiff!


« Antworten #46 am: September 11, 2017, 16:43:57 »


Nein, Shelf ist einfach (auch wenn ich beim Black Wolf sicher keine Feile zur Hand nehmen werde). Beispiele dafür findet man im Netz reichlich.

Ich meinte die Rückseite. Eine flache Gummischicht zwischen der Befestigungsschiene der Pfeilauflage und dem Mittelteil. Das würde Unebenheiten ausgleichen, den Sitz straffen und das Carbon vor Kratzern schützen (meine aktuelle Auflage drückt mit dieser Schiene gegen den Bogen, wodurch sie gehalten wird).

Diese von dir genannten Unebenheiten am MT gibt es in Längsrichtung = Montagerichtung der Pfeilauflage nicht - die vorhandene und herausragende Buchse ist bereits der Hochpunkt! Die montierte Auflage hätte somit bereits nach der Montage einen "gewissen Abstand" zum MT und, um diesen Abstand zu vergrößern, kannst du eine zusätzliche Unterlegscheibe verwenden, siehe hierzu auch die bereits eingestellten Fotos. Einen strafferen Sitz benötigt diese Pfeilauflage (AAE... und ähnlich) wirklich nicht. Wenn du magst, glaube mir - es ist einfacher als du denkst.   Wink


Absinth
Gespeichert

Wes Bogen ich schiess, des Lied ich sing.

nihil sine deo

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #47 am: September 11, 2017, 20:14:20 »

Ok, das ist wahrscheinlich nur bei meiner Cartel Hunter Auflage so.

P.S: Die Spring Rest gibt's (immer noch) nicht für LH Schützen. Habe gerade die Antwort erhalten.
« Letzte Änderung: September 11, 2017, 21:16:39 von aurelium » Gespeichert

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #48 am: September 13, 2017, 22:00:32 »

Wie recht du damit hast, Absinth:
Zitat
die vorhandene und herausragende Buchse ist bereits der Hochpunkt!
Habe das mal mit einer Unterlegscheibe am heute eingetroffenen Mittelteil getestet (siehe Bild). Schön ist was anderes, aber so lässt sich eine normale Pfeilauflage recht stramm am Wolf befestigen. Man sieht deutlich den Sicherheitsabstand zwischen Scheibe und Bogen. Da scheuert nichts. Fraglich ist nur, ob der Button noch lang genug ist für diesen tiefen Ausschnitt (wenn der Bogen komplett ist, stelle ich ihn mal vor).
Gespeichert

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 116



WWW
« Antworten #49 am: September 13, 2017, 23:20:51 »

Bei wem hast Du so schnell das Mittelteil ordern können bzw. geliefert bekommen?
Ich musste auf meines ca. ein 3/4 Jahr lang warten ...
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Absinth
Hero Member
*****
Beiträge: 1442


Ist der von Rinehart? Nee, von Steiff!


« Antworten #50 am: September 14, 2017, 00:52:24 »


...
Habe das mal mit einer Unterlegscheibe am heute eingetroffenen Mittelteil getestet (siehe Bild). Schön ist was anderes, aber so lässt sich eine normale Pfeilauflage recht stramm am Wolf befestigen...

Fraglich ist nur, ob der Button noch lang genug ist für diesen tiefen Ausschnitt...


Meinen Glückwunsch zum neuen MT und viel Spaß und Freude damit!

Alles an Unterlegscheibe - was über die Pfeilauflage hinausschaut - zeichnest du im verbauten Zustand an, dann Demontage und du sägst/feilst das Überstehende der Unterlegscheibe weg. Mit einem guten schwarzen Edding bringst du dann Farbe ins Spiel...

Wie es passt mit dem Button wirst du ja sehen - da gibt es ja auch noch längere!

Auf Eines bin ich jedoch gespannt... Durch die Benutzung von Pfeilauflage + Button - verkleinerst du natürlich dein eh schon nicht so hohes nutzbares Schußfenster - du wirst in Entfernungsbereiche kommen, wo dir der freie Blick auf das Ziel fehlt! D.h., du wirst den Bogen "kanten" müssen - i.d.R. kein Problem. Nur, einige Pfeile mal so schiessen (Bogen senkrecht) und andere Pfeile so schiessen (Bogen auf Kante) ist nicht unbedingt der Bringer.!? Was solls, ausprobieren und berichten und, schließlich kannst du dann ja immer noch übers Shelf gehen bzw. montierst eine Flipper und schießt den Bogen immer auf Kante...

Button + diese Art von Pfeilauflage - an diesem filigranen MT ist tatsächlich eine optische Geschmackssache! Die Verwendung einer Shibya-Auflage erfordert zwar etwas Bastelei aber wäre optisch um Längen besser, aus meiner Sicht!


Absinth
« Letzte Änderung: September 14, 2017, 00:54:29 von Absinth » Gespeichert

Wes Bogen ich schiess, des Lied ich sing.

nihil sine deo

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #51 am: September 14, 2017, 08:43:03 »

Konnte mich nicht länger gegen ihn wehren. Ich glaube er will mich. Habe bei Goebel angerufen und einfach Glück gehabt dass noch einer auf Lager war! Ging noch am selben Tag raus. Manchmal ist es auch ein Vorteil eine LH Rarität zu sein. Liegt übrigens perfekt in der Hand. Kein Bedarf für andere Griffstücke.

Zitat
du wirst in Entfernungsbereiche kommen, wo dir der freie Blick auf das Ziel fehlt

Das war mir bewusst. Verkanten funktionierte bisher gut bei mir. Das Fenster scheint mir aber im Vergleich zu vielen Holz MT großzüzig bemessen. Mit Untergriff und Gesichtsanker habe ich wahrscheinlich immer ausreichend Sicht.

Der Wolf büßt mit so einer Auflage einiges von seiner Eleganz ein. Im Gegensatz zu klassischen Holz MT ist der technische Look hier aber kein Fremdkörper. Optisch gibt es natürlich besseres. Werde mir zumindest eine schwarze Kunststoffscheibe besorgen. Bei meinem ersten "richtigen" Bogen war es mir wichtig möglichst viele Optionen zu behalten. Bei Gelegenheit kann ich damit auch mal in der Blankbogenklasse mitschießen, oder bei schlechtem Wetter mit Vanes im Regen herumballern (mit den Carbon WA wird der Bogen komplett wasser- und temperaturresistent).

Eine Shibuya auf der Innenseite mit Abstandsröhre o.ä. befestigen wäre auch eine Option. Aber egal welche Pfeilauflage man nimmt, es bringt den Pfeil immer auf Höhe des Buttons. Einzige Alternative ist das Shelf.

Zitat
Meinen Glückwunsch zum neuen MT und viel Spaß und Freude damit!

Danke! Der Spass muss leider noch auf die Uukhas warten. In der Zwischenzeit kann ich mir ja mit Mittelteil-Weitwerfen die Zeit vertreiben  Grin

@Mario: Welches Gewicht hat eigentlich dein Blankbogengewicht? Ich habe einen Jagdstabi herumliegen gehabt, der sieht am Wolf echt sexy aus. Passt aber mit Bogen nicht mehr durch einen 12 cm Ring. Mit breiteren Gewichten wird es an der Hand wohl zu eng?
« Letzte Änderung: September 14, 2017, 08:48:21 von aurelium » Gespeichert

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 116



WWW
« Antworten #52 am: September 16, 2017, 10:18:58 »

Mein Blankbogengewicht wiegt 500 Gramm

Hab' ich seinerzeit hier erworben: https://fertigpfeil.de/Stabilisator/daempfer/BALANCE-Gewicht.html

Viele Grüße und auch von mir viel Spaß mit dem Wolf!

Mario
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #53 am: September 16, 2017, 11:26:02 »

Danke! 500g habe ich auch angepeilt. Aber der große Durchmesser würde meine Hand behindern. Mehr als 3,5 cm Durchmesser in Griffnähe sollten es nicht sein. Es gibt Blankbogengewichte in Kegelform von Ingo Nibbe (BCI). Nicht schön, aber auf einem Turnier wäre das egal. In freier Wildbahn kann man ja auch einen Jagd Stabi mit dem gleichen Gewicht nehmen.
Gespeichert

Absinth
Hero Member
*****
Beiträge: 1442


Ist der von Rinehart? Nee, von Steiff!


« Antworten #54 am: September 16, 2017, 12:08:33 »


Nur so als Hinweis und aus meiner Sicht...

Es ist nicht gesagt, dass ein BB-Gewicht von 500 Gramm bei dir passend wär, falls du überhaupt Wert darauf legen solltest, dass der Bogen "ausgewogen" in deiner Hand liegt.!? Auch hier, wäre das eigene Probieren angesagt, wenn du weißt - was du willst! Gleiches gilt natürlich auch für den Kurzstabi...

Es gibt (gab?) von der Fa. Arctec BB-Gewichte zum Befüllen mit Bleikugeln, um das erforderliche Gewicht exakt zu ermitteln.
Habe noch zwei da...   Grin


Absinth
« Letzte Änderung: September 16, 2017, 12:49:02 von Absinth » Gespeichert

Wes Bogen ich schiess, des Lied ich sing.

nihil sine deo

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 116



WWW
« Antworten #55 am: September 16, 2017, 13:43:24 »

Ich habe den Bogen mal in die Hand genommen um zu sehen wie groß der Abstand meiner Hand zum BB-Gewicht ist. Berührungspunkte gibt's bei mir nicht (bei 1,93m Größe sind meine Hände jetzt auch nicht so klein - zumindest lange Gliedmaße), aber das kommt sicherlich auch darauf an wie Du persönlich in den Bogen greifst ...
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #56 am: September 16, 2017, 14:12:49 »

Danke für das Bild. Interessanter Griff.

Bei mir hält der Mittelfinger den Bogen und die Hand ist ansonsten offen (die abstehenden Finger sehen albern aus, aber es schießt sich gut so). Beim Auszug würde es evtl. gehen, nur beim Tragen und Hantieren wäre das Gewicht direkt am kleinen Finger. Ist aber reine Theorie, denn ich habe noch keine WA und konnte ihn noch nicht schießen  Cry

Zitat
Gewichte zum Befüllen mit Bleikugeln

Rasseln? Blei kommt mir nicht ins Haus (bloss nicht anfassen). Ich finde die Teile auch übertrieben teuer. Vermutlich sind 400g auch gut, aber 275g sind etwas zu wenig.
« Letzte Änderung: September 16, 2017, 14:15:57 von aurelium » Gespeichert

Absinth
Hero Member
*****
Beiträge: 1442


Ist der von Rinehart? Nee, von Steiff!


« Antworten #57 am: September 16, 2017, 14:52:25 »


...
Blei kommt mir nicht ins Haus (bloss nicht anfassen).
...

Du sollst und musst doch die Bleikugeln nicht lutschen...

Und übrigens, bezüglich deiner Gesundheit in puncto deines "Bleikonsums" - schau bitte nur mal genau hin und, um nur mal ein Beispiel zu nennen, wo in deinem Lebensbereich es noch Bleirohre gibt - welche das/dein Trinkwasser zu dir transportieren...   Grin   Wink

Ich wünsche dir ein bleifreies Wochenende und bleifreie Gedanken.


Beste Grüße,
Absinth
« Letzte Änderung: September 16, 2017, 15:03:11 von Absinth » Gespeichert

Wes Bogen ich schiess, des Lied ich sing.

nihil sine deo

aurelium
Jr. Member
**
Beiträge: 190



« Antworten #58 am: September 18, 2017, 14:09:56 »

Habe jetzt meine ideale Pfeilauflage für den Wolf gefunden (AAE FreeFlyte). Die sitzt stramm, braucht keinen Button, lässt sich super einstellen und den überstehenden Bolzen kann man evtl. kürzen. Ist noch ein Schrumpfschlauch für die Anlage und ein Teflon-Röhrchen für den Haltefinger dabei (hier nicht montiert). Der Finger klappt beim Schuss weg und stellt sich per Magnet wieder zurück.
Gespeichert

Absinth
Hero Member
*****
Beiträge: 1442


Ist der von Rinehart? Nee, von Steiff!


« Antworten #59 am: September 18, 2017, 17:19:37 »


Habe jetzt meine ideale Pfeilauflage für den Wolf gefunden (AAE FreeFlyte).
...

Na also, es wird ja...   Daumen hoch und zuzwinkern

Auch ich dachte damals, ich hätte in der "Super Flyte" und später in der "Free Flyte" meine ideale Pfeilauflage gefunden - was, jedoch nach reichlicher Praxis ein Irrtum war. In dem einen Fall bin ich wieder bei der "Shibuya + BB" gelandet und im anderen Fall zurück zur "NAP Flipper".

Viel Spaß mit dieser Auflage, du wirst weitere Erfahrungen mit ihr machen und bitte, teile doch auch diese weiter mit uns. Danke!


Absinth
Gespeichert

Wes Bogen ich schiess, des Lied ich sing.

nihil sine deo

Seiten: 1 2 3 [4] 5
  Drucken  
 
Gehe zu: