Seiten: [1] 2
  Drucken  
Autor Thema: Schiesswürfel reparieren - Löcher ausfüllen?  (Gelesen 637 mal)
Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« am: August 12, 2017, 21:19:54 »

Hallo Bogenfreunde,

Leider hat mein Schiesswürfel schon einige Löcher durch den Beschuss in den letzten 3 Monaten hinnehmen müssen (siehe Fotos). Dass sieht nicht nur blöde aus, sondern verursacht bei mir auch die Befürchtung dass die 'Einbuchtungen' immer schneller immer tiefer werden.

Meine Frage hierzu: hat von euch jemand ggf. Erfahrungen oder eine Idee, die Löcher wieder aufzufüllen, z.B. durch aus- bzw. einspritzen / -sprühen eines bestimmten Stoffes / Stoffgelage?
Für Erfahrungen, Hinweise oder den ein oder anderen Tip wäre ich euch sehr dankbar!

Viele Grüße

Mario

Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #1 am: August 12, 2017, 21:20:32 »

...
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #2 am: August 12, 2017, 21:20:56 »

...
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

nimbifer
Sr. Member
****
Beiträge: 686


xxx


« Antworten #3 am: August 12, 2017, 22:45:44 »

Ja, wir machen das mit einem Reperaturschaum für 3D-Tiere. Gibts bei vielen Target-Herstellern und anderen dafür spezialisierten. Muss ich aber nachschaun wie das heisst was gerade im Gebrauch ist, haben wir aus USA.

Das lockere zerschossene Matrerial schneiden wir raus. Dann wird das Zweikomponentenzeugs reingefüllt. Spater evtl. abgeschliffen und schön neu bemalt.

LG aus Schweden
Gespeichert

BP Kodiak Custom 58" 60#@28"
AcadianWoods Tree Stick 62" 46#@28"
Weick Spirit 56" 14#AMO :-) (Sohnemann)

Buersti
Hero Member
*****
Beiträge: 1156


Mblambatoya!


E-Mail
« Antworten #4 am: August 12, 2017, 23:04:06 »

http://www.spengler-gummi.de/3d-tiere/zubehoer.htm
Aber so wie der aussieht ist das mehr Loch als Würfel.
Gespeichert

Gruß aus dem Spessart, Markus

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #5 am: August 12, 2017, 23:38:28 »

Danke für eure Tips!

Wie sieht es denn aus mit stinknormalem Bauschaum oder PU-Schaum wie er beim hiesigen Baumarkt erhältlich ist? Eher ungeeignet oder möglicherweise eine einfache Lösung?
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Buersti
Hero Member
*****
Beiträge: 1156


Mblambatoya!


E-Mail
« Antworten #6 am: August 12, 2017, 23:39:44 »

Bauschaum kannste vergessen.
Gespeichert

Gruß aus dem Spessart, Markus

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #7 am: August 12, 2017, 23:52:16 »

Schade - hatte mir schon einen PU-Schaum (Soudal Soudafoam Gun - https://www.obi.de/pu-schaeume/soudal-soudafoam-gun-winterschaum-b2-750-ml/p/1528736) rausgesucht ...

Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Buersti
Hero Member
*****
Beiträge: 1156


Mblambatoya!


E-Mail
« Antworten #8 am: August 13, 2017, 00:38:03 »

Hast du je Bauschaum aus irgendwelchen Fugen gepopelt? Das Zeug hat quasi null Stoppwirkung, Löcher verschließen sich nicht, es ist spröde statt zäh.
Gespeichert

Gruß aus dem Spessart, Markus

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #9 am: August 13, 2017, 02:04:31 »

Da ich Handwerklich eher minderbemittelt bin, Danke für die Info - wieder was gelernt!

Ich nehme an Silikon wäre auch nicht besser?

 Huh?
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Mescalero
Jr. Member
**
Beiträge: 139



E-Mail
« Antworten #10 am: August 13, 2017, 04:05:46 »

Das geht höchstens für sehr kleine Löcher. Wenn es viel Silikon auf dem Haufen ist, bekommt man die Pfeile nicht mehr gezogen bzw. nur mit roher Gewalt. Das Silikon zieht es dann gleich mit raus. Ich denke, dein Würfel ist ein Fall für den Wertstoffhof.

Das 3D-Reparaturzeugs funktioniert sehr gut, ist aber recht teuer soviel ich weiß. Der Tierbeauftragte unseres Vereins weint immer, wenn wir damit arbeiten....
Gespeichert

instinctive stringwalking...

Bernardino Nilo + W&W Winex 66" 34#
A&H ACS 64" 36#
Bodnik Slick Stick 58" 35#
Freddie KTB 48" 37# @31"

Ralf_HH
Jr. Member
**
Beiträge: 191


« Antworten #11 am: August 13, 2017, 09:01:06 »

Ist das eigentlich ein Rinehart-Würfel? Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt, mir so einen anzuschaffen, weil die Haltbarkeit hier hoch gelobt wurde. Dass der nach 3 Monaten schon so aus dem Leim geht, finde ich dann doch erstaunlich.
Gespeichert

Liebe Grüße aus dem Norden, Ralf

Greenhorn Super Comet 66" 35# @26"

Nikolay
Hero Member
*****
Beiträge: 2400


Der Ork


« Antworten #12 am: August 13, 2017, 09:40:30 »

Die Würfel sind schon gut !
Die sind nur nicht dafür ausgelegt einseitig  einem hofrequenten Nahbeschuss ausgesetzt zu werden , das hier schaut nach sehr vielen Pfeilen aus . Genaugenommen hat er ja auch pro Seite auch neun (!) Spots .
Auch gute Scheiben geben so nach einem viertel Jahr in der Mitte den Geist auf - dafür gibt es ja Wechselmitten : )
Mobile Targets sind nicht für Techniktraining gedacht .
Gespeichert

Compound Mathews NoCam TRG7  : )))))-------------->
Mybo Elite  Recurve Freestyle  : )))~~~~~~~~>

roscho
Global Moderator
Hero Member
*****
Beiträge: 12086



« Antworten #13 am: August 13, 2017, 09:41:49 »

Kleinere (oder definiertere) Löcher stopfe ich einfach mit Plastikverpackungsstücken aus und wickel dann Frischhalte bzw Verpackungsfolie rum.
Wenn du es schön haben willst kannst du a) Pappe oder b) Jute als Verkleidung rummachen und bemalen.
Bei deinem zerschossenen Würfel würde ich das aber lassen, und für den Preis der Reparaturschaums kriegst du einen neuen Würfel, der lohnt sich mE nach nur für große teure Tiere.
Gespeichert

"To shoot a bow and arrow is one of the easiest things to do yet one of the most difficult in which to excel."

und "Wo di Hosen Husn und die Hasen Hosn haasn, do bin ich dahaam Wink "

Marcherio
Jr. Member
**
Beiträge: 93



WWW
« Antworten #14 am: August 13, 2017, 09:55:37 »

@Ralf_HH

Ja, das ist der Rinehart 18-1 Würfel. In Benutzung ist er seid ca. 3 Monaten. Beschossen wurde er meist aus einer Entfernung von ca. 18m. Wieviele Pfeile geflogen sind vermag ich nur schwer abzuschätzen: im Schnitt habe ich wohl so 3 mal pro Woche jeweils 100 Pfeile geschossen.   
Gespeichert

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Seiten: [1] 2
  Drucken  
 
Gehe zu: